Technik

Technik brauchte es auch damit die Pixel auf Ihrem Schirm leuchten...

Technisch basiert diese Seite auf 100% Open Source:

  • der Programmiersprache "Python";
  • dem Web-Applikationsserver "Zope",
  • dem Framework "CMF";
  • dem Content-Management-System "Plone".

 

Infos zu diesen vier Open-Source-Produkten finden Sie hier:

 

Plone (Text von www.zope.de, leicht bearbeitet)

Plone ist ein großartiges Content-Management-System, das allen Anforderungen an ein modernes CMS gerecht wird. Es verbindet leistungsstarke CMS-Funktionen mit einer sicheren Software-Architektur und einer sehr guten Skalierbarkeit. Zusätzliche Funktionen werden mit Hilfe des Webapplikationsservers Zope, der objektorientierten Programmiersprache Python und leistungsfähiger Frameworks (CMF, Archetypes) in extrem kurzer Zeit kundenspezifisch entwickelt.

Plone ist intuitiv
Plone hat eine intuitive Benutzeroberfläche. Personen, die noch nie mit einem CMS gearbeitet haben, nutzen Plone innerhalb kürzester Zeit produktiv.

Plone ist schön (Schönheit ist absolut relativ)
Plone begeistert auf den ersten Blick durch sein attraktives und funktionales Aussehen, das sich über Cascading Style Sheets jedem beliebigen Design anpassen lässt.

Plone ist sicher 

Die Benutzer- und Zugriffskontrolle von Plone basiert auf dem bewährten und zuverlässigen Sicherheitsmanagement von Zope. Zope ist der einzige Open-Source-Webapplikationsserver, der ein Sicherheitsaudit durch den deutschen TÜV nach dem europäischen Referenzrahmen (Common Criteria) durchläuft.

Plone ist belastbar 

Plone lässt sich wie jede Zope-Anwendung sehr gut skalieren, sodass es als Content-Management-System für Unternehmen und Organisationen jeder Größenordnung geeignet ist.

Plone ist mehrsprachig 

Plone unterstützt knapp 50 Sprachen. Mehrsprachige Inhalte werden mit leistungsfähigen Werkzeugen verwaltet.

Plone ist tolerant 

Plone läuft auf allen gängigen Betriebssysteme wie zum Beispiel Windows, Linux, BSD und Mac OS X. Für Windows und Mac OS X stehen Installer zur Verfügung, mit denen Plone in wenigen Mausklicks installiert werden kann.

Plone ist rücksichtsvoll 

Plone nimmt nicht nur Rücksicht auf internationale Standards wie zum Beispiel W3C XHTML, CSS und JavaScript. Plone ist darüber hinaus das einzige Open-Source-CMS, das mit WAI-AA und Section 508 internationale Standards für barrierefreie Websites von Hause aus unterstützt.

Plone ist hilfsbereit 

Dem Anwender von Plone steht eine hilfsbereite Community zur Seite. Über Mailinglisten, auf Websites, in Fachbüchern und regelmäßig stattfindenden Konferenzen und Schulungen können Plone-Anwender und -Entwickler ihr Wissen erweitern und ihr Know-how verbessern.

Plone ist erfolgreich 

Plone kommt überall auf der Welt zum Einsatz. Große Unternehmen  vertrauen ebenso auf die Leistungsfähigkeit von Plone wie Nicht-Regierungs-Organisationen, Universitäten und Regierungen.

Plone ist professionell 

Ein weltweites Netz von IT-Dienstleistern erbringt für anspruchsvolle Kunden qualitativ hochwertige Serviceleistungen rund um Plone – von der Anpassung über das Hosting bis hin zur Entwicklung hochgradig individualisierter Plone-Lösungen.

Plone ist mitreißend 

Plone wird von einer großen internationalen Entwicklergemeinschaft mit großer Leidenschaft weiterentwickelt und gepflegt. Das gemeinsame Ziel aller Entwickler ist es, Plone zum besten CMS seiner Klasse zu machen. Mit rund 160 Kern-Entwicklern und 570 Entwicklern von Plone-Produkten ist die Plone-Community eine der größten und lebendigsten Open-Source-Entwicklergemeinschaften weltweit.

Plone ist unabhängig 

Plone ist ein von den wirtschaftlichen Interessen großer Konzerne unabhängiges Software-Projekt. Die Marke Plone und der Programmcode des CMS werden von der Plone Foundation verwaltet, gepflegt und gegen Missbrauch geschützt. Für Anwender in aller Welt, die Plone als strategische Plattform ihrer Internetpräsenz nutzen wollen, bedeutet dies ein hohes Maß an Investitionssicherheit.

Plone ist frei 

Plone ist Open-Source-Software und unter der GNU Public License (GPL) lizensiert. Und kann hier heruntergeladen werden.
 

Leistungsmerkmale der Version 3

  •  Benutzerfreundliche Templates für die Inhaltstypen Seite, Nachricht, Ordner, Bild, Link, Datei, Termin, Intelligenter Ordner
  • Einfache Generierung neuer Inhaltstypen über Archetypes
  • Skins
  • Personalisierung
  • Konfigurierbarer Workflow
  • RSS, ATOM
  • Rollenbasiertes Benutzer- und Gruppenmanagement
  • Single-Sign-On durch Anbindung an LDAP, ActiveDirectory, PAM etc.
  • Integrierte Suchmaschine mit feldbezogener und Volltextsuche
  • Indizierung von Office- und PDF-Dateien
  • Dublin-Core-Metadaten
  • WebDAV- und FTP-Zugriff
  • Unterstützung von SQL-Datenbanken
  • Standardkonform mit XHTML, CSS, WAI-AA, Section 508, AnyBrowser
  • WYSIWYG-Editor mit integrierter Rechtschreibprüfung oder Restructured Text und     Wiki-Markup
  • AJAX Inline-Editing, dynamisch ladende Widgets
  • Erweiterungen für Blogs, Wikis, Podcasting, Newsletter, Shops, Ticket-Systeme
  • Versionierung
  • Staging  ermöglicht die Überarbeitung von veröffentlichten Inhalten im Hintergrund
  • Locking vermeidet, dass eine Seite von zwei Personen gleichzeitig bearbeitet wird.
  • Präsentationsmodus
  • Linkintegrität. Beim Verschieben von Seiten werden alle Links aktualisiert. Vor dem Löschen von Seiten, die referenziert werden, erscheint eine Warnung.
  • Automatische Erzeugung von Inhaltsverzeichnissen
  • Präsentationsmodus
  • OpenID- und LDAP-Anbindung
  • Sprechende URLs
  • Interne Nutzung von UIDs
  • Vollständige Internationalisierung
  • Barrierefreiheit (WAI-AA, Section 508)
  • Große Skalierbarkeit
  • Lastverteilung durch ZEO
  • Ausfallsicherheit durch ZRS und High-Availabilty Server
  • Geeignet für Intra-, Inter- und Extranet
  • Kombination mit Apache, Squid, Pound möglich
  • Lauffähig auf allen gängigen Betriebssystemen

 

Webmaster:

Peter Morger von der Evangelisch-reformierten Landeskirche des Kantons Zürich.

 

 

 

Artikelaktionen